SUSE Linux Enterprise Server
for SAP Applications

Optimale Bereitstellung von SAP-Anwendungen

Diamond Sell

Von Analytics über Human Capital Management bis hin zu Enterprise Ressource Planning (ERP): SAP-Applikationen weisen vielfältige Funktionalitäten auf. Wer in seinem Unternehmen auf SAP setzt, weiß allerdings: Große Veränderungen stehen bevor. So werden sowohl herkömmliche als auch neue SAP-Applikationen nur noch mit der aktuellen ERP-Lösung S/4HANA funktionieren. Und diese läuft wiederum nur auf der HANA-Datenbank – was bedeutet, dass Firmen, sofern nicht geschehen, auf Linux umsteigen müssen, weil HANA ausschließlich dieses Betriebssystem verwendet.

SUSE Linux Enterprise Server (SLES) for SAP Applications lässt sich optimal auf SAP-Umgebungen abstimmen. Neben der Nutzung von traditionellen SAP-Applikationen können Firmen mit der Linux-Plattform moderne Anwendungen in kürzester Zeit bereitstellen. Weiterhin sichert die Lösung HANA-Systeme umfassend ab und vereinfacht IT-Administratoren den Übergang zu S/4HANA. Das Ergebnis: SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications unterstützt Unternehmen bei der Modernisierung ihrer IT – und das bei hoher Performance und geringen Ausfallzeiten. Als langjähriger SAP-Partner bietet CANCOM mit einem eigenen Competence Center umfassende Unterstützung, wenn es um Themen rund um SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications geht.

img_saphana

Neuer „Gorilla Guide“ zum Thema SAP-Security

Gorilla-Guide-A-Secure-SAP-Platform

Wie sollten Unternehmen am besten vorgehen, um ihre SAP-Umgebung vor wachsenden Gefahren zu schützen? Eine umfassende Anleitung liefert der neue „Gorilla Guide to a Secure SAP Platform“.

Erfahren Sie unter anderem,

  • wie Sie Ihre SAP-Umgebung auf dem neuesten Stand halten
  • warum Vulnerability Management im SAP-Umfeld heute so wichtig ist
  • wie Sie einen besseren Überblick über Ihre gesamte SAP-Infrastruktur gewinnen und Sicherheitslücken schneller erkennen,
  • welche Rolle Management-, Automatisierungs- und Monitoring-Tools bei der Absicherung von SAP-Anwendungen spielen
  • wo die größten Risiken bei der Cloud-Migration liegen
  • zweiter Listenpunkt

Darüber hinaus enthält der Gorilla Guide zahlreiche Best Practices für sichere SAP-Umgebungen sowie spezielle Hardening Guidelines von SUSE-Experten für SAP HANA-Systeme. Den gesamten Leitfaden können Sie jetzt kostenlos hier herunterladen:

Diese Vorteile ergeben sich durch die Optimierung
mit SUSE Linux Enterprise Server

Automatisierte Bereitstellung neuer SAP-Applikationen

Unternehmen können mit der Lösung von SUSE neue SAP-Anwendungen automatisiert zur Verfügung stellen – und so die Komplexität des Infrastrukturmanagements reduzieren sowie Systemadministratoren von routinemäßigen Wartungsaufgaben entlasten. Zudem bietet die Lösung Funktionen zur Hochverfügbarkeit – wie Wiederherstellungsoptionen. Dies gewährleistet, dass die Anwendungen nach der Bereitstellung reibungslos laufen.

icon2

Umfassende Absicherung von SAP HANA

Die Lösung von SUSE leistet einen wertvollen Beitrag zum ganzheitlichen Schutz von HANA: Damit können Firmen unter anderem die Daten wiederherstellen, die auf der HANA-Datenbank gespeichert sind. Außerdem ist es möglich, eine Firewall in das HANA-System zu integrieren – um dieses vor externen Angriffen zu schützen. Konfigurieren lässt sich die Firewall automatisch oder mit einem speziellen Assistenten.

cc_sicher

Erleichterter Übergang zu S/4HANA

Mit der Lösung von SUSE lässt sich der Zeit- und Arbeitsaufwand für den Übergang zu S/4HANA signifikant reduzieren. So werden gerade IT-Administratoren, die anstatt des Microsoft Windows Servers nun mit Linux arbeiten müssen, bei der Umgewöhnung unterstützt: Unter anderem können sie mit der Lösung eine ihnen vertraute Desktop-Umgebung, das Microsoft Remote Desktop Protocol, in Linux-Umgebungen nutzen.

cc_admin

SAP-Systemhärtung auf SUSE Linux

Bei der On-Premises-Betreibung von SAP-Lösungen ist die Informationssicherheit und Datenschutz von großer Bedeutung. Systematische und nachhaltige Härtungsmaßnahmen minimieren Angriffsflächen und machen SAP-Systeme sicherer. Neben herkömmlichen Sicherheitsaspekten sind häufige Bedrohungen wie fehleranfällige Prozesse, Konfigurationsfehler und das Fehlen einer klaren Sicherheitspatching-Richtlinie zu beachten. Eine vertrauenswürdige SAP-Plattform, kombiniert mit sorgfältigem Design, Installation und Betrieb nach bewährten Branchenpraktiken, ist der Schlüssel zur echten Sicherheit.

Vorteile der Systemhärtung:

  • Deutliche Erhöhung des IT-Sicherheitsniveaus
  • Minimierung von Datenabfluss, Spionage, Sabotage, Erpressung und anderer Schäden
  • Verhinderung von Ausfallzeiten im Extremfall
  • Verhinderung von finanziellen Verlusten (ggf. in Millionenhöhe)
  • Erfüllung von regulatorischen Anforderungen
CANCOM Workshop: SAP-Systemhärtung auf SUSE Linux

Die Sicherung von SAP-Systemen auf SUSE Linux ist eine kritische Aufgabe, um Geschäftskontinuität und Datenschutz zu gewährleisten. CANCOM bietet Unternehmen die Möglichkeit, von bewährten Lösungen und Expertenwissen zu profitieren. Durch eine umfassende Systemhärtung können Unternehmen nicht nur ihre SAP-Systeme vor den aktuellen Bedrohungen schützen, sondern auch regulatorischen Anforderungen gerecht werden und ihre IT-Sicherheit auf ein neues Niveau heben.

CANCOM bietet einen intensiven Workshop in kleinen Gruppen an. Damit erhalten Teilnehmer eine umfassende Beratung mit für Sie passenden Live-Demonstrationen.

Die Inhalte im Überblick:

  • Besonderheiten der SAP HANA-Architektur und deren Integration mit SUSE Linux
  • Diskussion bewährter Sicherheitspraktiken und praktische Übungen
  • Automatisierung der Prozesse
  • Identifizierung von Best Practices und Herausforderungen
  • Potenzielle Folgeaktivitäten
  • Beispielhafte Roadmap für Sicherheitsmaßnahmen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nutzen Sie einfach unser Kontaktformular!
Wir informieren Sie individuell über verfügbare Termine und erstellen Ihr individuelles Angebot.

Sie möchten noch tiefer in das Thema SAP-Systemhärtung eintauchen?
Dann haben wir noch eine Podcast Empfehlung für Sie!

Weshalb Unternehmen eine SAP-Systemhärtung durchführen sollten

Im Podcast wird darauf eingegangen, weshalb und wie Unternehmen eine SAP-Systemhärtung durchführen sollten, einschließlich der damit verbundenen relevanten Datensicherheits-Anforderungen. Gesprächspartner der Podcast-Episode sind:

  • Joachim Misselbeck, Senior Solution Manager SAP, CANCOM
  • Jörg Bunse, Solution Achitect, SUSE
  • Moderation & Fragen: Norbert Deuschle (Storage Consortium)

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Ihr Ansprechpartner
SAP Competence Center
Anfrage senden
The email address should contain an '@'character and a valid domain with a period.