SUSE Linux Enterprise Server
für CPU-Architekturen

Optimierte Funktionsweise für Intel, POWER, ARM, IBM Z und LinuxONE

programMarks_light_platinumPartner

Die Linux-Plattform SUSE Linux Enterprise Server (SLES) ist ein modulares Betriebssystem, das für verschiedene CPU-Architekturen optimiert ist. Dazu zählen Intel, POWER, IBM Z und LinuxOne sowie ARM-Umgebungen. Die Optimierungen bieten Unternehmen eine Reihe von Vorteilen und leisten einen wertvollen Beitrag zur schrittweisen Modernisierung der IT-Infrastruktur. So können Unternehmen mit SUSE Linux Enterprise Server innerhalb der jeweiligen Umgebung auf neue Technologien setzen und beispielsweise in die Cloud oder Multi-Cloud migrieren, ohne die herkömmlichen IT-Infrastrukturen zu beeinträchtigen. Da sich SUSE Linux Enterprise Server jeder Infrastruktur anpasst, ist ein reibungsloser Übergang von herkömmlichen zu modernen Technologien gesichert.

Server IMG

Diese Vorteile ergeben sich durch die Optimierung
mit SUSE Linux Enterprise Server

Zuverlässige Ausführung geschäftskritischer Anwendungen
bei POWER8 und POWER9

Mit SUSE Linux Enterprise Server for POWER hat SUSE seine Linux-Betriebsplattform für Umgebungen optimiert, die auf POWER8- und POWER9-Prozessoren von IBM basieren. Die Lösung ist so konzipiert, dass Unternehmen sofort auf Daten zugreifen sowie geschäftskritische Anwendungen zuverlässig ausführen können – bei gleichzeitig sinkenden Kosten. Zudem ist es möglich, neue Applikationen innerhalb kurzer Zeit über das neue Betriebssystem bereitzustellen.

Anwendung

Automatisierung und hohes Security-Niveau bei ARM

Wer SUSE Linux Enterprise Server for ARM nutzt, setzt auf eine Linux-Betriebsplattform, die speziell für eine 64-Bit-ARM-Architektur konzipiert ist. Mit der Lösung haben Firmen unter anderem die Möglichkeit, Storage-Server und IoT-Devices zu implementieren und damit die industrielle Automatisierung voranzutreiben. Dabei gewährleistet die Lösung ein durchgängig hohes Security-Niveau.

icon2

Bestmögliche Ausführung von Workloads bei IBM Z und LinuxONE

SUSE Linux Enterprise Server für IBM Z und LinuxONE unterstützt Unternehmen dabei, Workloads auf IBM-Mainframes bestmöglich auszuführen. So bewirkt die Lösung von SUSE eine optimale Hardware-Nutzung von IBM Z- und LinuxONE- Architekturen. Neben umfassender Sicherheit und der Erfüllung strenger Datenschutz-Vorgaben können Firmen damit auch die Verfügbarkeit geschäftskritischer Systeme gewährleisten.

icon3

Softwaredefinierte Infrastruktur und SAP

Intel® Optane™ persistenter Speicher ist eine innovative Speichertechnologie, die eine einzigartige Kombination aus kostengünstiger, großer Kapazität und Unterstützung für persistente Daten bietet. In Kombination mit SUSE Linux für SAP- und HPC-Workloads kann es Unternehmen dabei unterstützen, Innovationen durch niedrigere Gesamtbetriebskosten zu fördern. SAP nutzt überwiegend Intel-Prozessoren und SUSE ist das primäre Betriebssystem für SAP HANA und andere SAP-Lösungen. Während SAP auf ein Cloud-natives Bereitstellungsmodell umsteigt, arbeiten Intel und SUSE weiterhin zusammen, um zusätzlichen Mehrwert zu schaffen, einschließlich SUSE Rancher Container Management Lösungen.

intel-logo

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Ihr Ansprechpartner
Erhan Kirklar

Partner Account Specialist
Anfrage senden
The email address should contain an '@'character and a valid domain with a period.
Wir verwenden Ihre Postleitzahl, um Ihnen einen CANCOM-Ansprechpartner in Ihrer Region zu vermitteln.